» zurück

CVJM OBERALSTER MIT PAULA-KARPINSKI-PREIS GEEHRT

Konzept der Kinderfreizeit überzeugt die Jury und erhält den 2. Preis.

 

Der Paula-Karpinski-Preis 2017 zeichnet Träger und Projekte aus, die Freizeiten mit Kindern und Jugendlichen durchführen – und dabei Gemeinschaft an anderen Orten oder in anderen Räumen ermöglichen, Mitgestaltung und die Übernahme von Verantwortung fördern und die Kinder und Jugendlichen auch am „Rückblick“ auf Erlebtes beteiligen.

Der SPD-Fachsprecher für Familien-, Kinder- und Jugendpolitik, Uwe Lohmann, würdigte am 17. November 2017 vor rund 150 Gästen im Rathaus die Verdienste aller Teilnehmerinnen und Teilnehmer am diesjährigen Wettbewerb.

„Zwischen den Welten“ – unsere Kinderfreizeit in Stoetze belegte den 2. Platz. Freizeitkinder und das Team um Kristina Büchle erhielten den mit 1.500 Euro dotierten Preis. In der Laudatio würdigte Jury-Mitglied Dr. Cora Herrmann (Fresenius Hochschule) vor allem den wertschätzenden und integrativen Ansatz. Zudem lobte sie den hervorragenden ehrenamtlichen Einsatz.

Paula-Karpinski

 

 

 

 

 

 

Seit 2003 wird alle zwei Jahre von der SPD-Bürgerschaft der Paula-Karpinski-Preis ausgelobt, mit dessen Hilfe beispielhafte Projekte der Jugendarbeit gewürdigt und gefördert werden. Paula Karpinski war eine deutsche Politikerin und Senatorin der Jugendbehörde in Hamburg. Sie war DIE erste Politikerin im Ministerrang einer deutschen Landesregierung.

Wir freuen uns ungemein über die Ehrung und gratulieren auch dem Teenscamp der Evangelischen Jugend und der Jugendfeuerwehr zu ihren Auszeichnungen.

Geschrieben von: